Babyschlafsack-Träumer
Wir wünschen Ihnen geruhsame Nächte und Ihrem Baby schöne Träume

In­for­ma­tio­nen zum Ba­by­schlaf­sack

Pu­cken im Ba­by­schlaf­sack-Träu­mer

An­lei­tung zum Pu­cken:
https://www.youtube.com/watch?v=-bfT­qp­c7cgc
https://www.youtube.com/watch?v=DiXcC0x­bI­Do

Der Puck­sack von Träu­mer, passt sich den in­di­vi­du­el­len Be­dürf­nis­sen Ih­res Ba­bys an.
Mit ihm kom­men Sie ent­spannt durch die ers­ten auf­re­gen­den Mo­na­te Ih­res Ba­bys.
Wäh­rend der ers­ten sechs Le­bens­mo­na­te ver­dop­pelt sich das Ge­wicht Ih­res Kin­des und es wächst ca. 20 cm. Nicht sel­ten wird bis zum 6. Le­bens­mo­nat und dar­über hin­aus ge­puckt. Das be­deu­tet, dass Sie bei her­kömm­li­chen Schalf­sä­cken meh­re­re Grö­ßen, und meist auch ei­nen Som­mer- und ei­nen Win­ter­schlaf­sack be­nö­ti­gen.
Den Puck­sack von Träu­mer kön­nen Sie im Som­mer und im Win­ter ein­setz­ten. Sie be­fül­len ihn mit ei­ner der Jah­res­zeit an­ge­mes­se­nen De­cke und ver­schlie­ßen ihn fle­xi­bel ent­spre­chend der Grö­ße Ih­res Kin­des.

Durch die her­aus­nehm­ba­re pa­ten­tier­te Arm­schlau­fe wird das Her­aus­rut­schen der Ärm­chen ver­hin­dert, oh­ne dass Sie Ihr Ba­by fest pu­cken müs­sen. Die fle­xi­ble Schlau­fe aus Baum­woll­jer­sey wird um die Ärm­chen des Kin­des ge­legt und mit­tels Klett­ver­schluss be­fes­tigt. Ihr Kind kann die Ar­me zwar be­we­gen, je­doch nicht aus dem Puck­sack her­aus­neh­men.

Pu­cken im Som­mer:
https://www.youtube.com/watch?v=NRs­vpsC­JH50&fea­ture=you­tu.be

Bei sehr hei­ßen Tem­pe­ra­tu­ren kann die her­aus­nehm­ba­re Arm­schlau­fe se­pa­rat ver­wen­den wer­den.


















Die Län­ge des Puck­sa­ckes kann va­ria­bel ein­ge­stellt wer­den, so dass Ihr Ba­by ge­nau die Bein­frei­heit hat, die es be­nö­tigt.

Er wird mit Bän­dern und Klett­ver­schlüs­sen ent­spre­chend der Grö­ße des Kin­des ver­schlos­sen.
 

Kann Ihr Ba­by oh­ne Puck­sack schla­fen, be­nut­zen Sie die Ein­zieh­de­cke des Puck­sa­ckes ein­fach wei­ter als Krab­bel­de­cke, als De­cke für un­ter­wegs oder spä­ter auch zum Ku­scheln oder Zu­de­cken.
 

Wir wün­schen Ih­nen ge­ruh­sa­me Näch­te und Ih­rem Ba­by schö­ne Träu­me.

gepucktes Baby, keiin Herausrutschen der Ärmchen mehr
Armschlaflaufe